Verein


Gründung 1991

gemeinnützig anerkannt: ja

Spenden steuerlich absetzbar: ja

 

Organisation


Ansprechpartner:
Leila El-Jarad
+49 74 43 27 687

Vorsitz:
Marion Strauch

Finanzierung


Spenden
Zuschüsse
Mitgliedsbeiträge

Beschreibung


Die Katzenhilfe Prignitz, bestehend aus dem Tierschutzverein Pritzwalk und der privaten Initiative Prignitzer Katzenkinder in Not, engagiert sich seit Jahren in der Gegend um Pritzwalk u.a. um ungewollte, ausgesetzte Katzenkinder, streunende Katzen, deren Kastrationen sowie um die Suche nach einem Zuhause für sie. In regelmäßigen Presseartikeln rufen wir zur Kastration auf, helfen Tiere einzufangen und unterstützen Menschen die aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen ihr Tier nicht mehr versorgen können. Jährlich lassen wir 120-200 Katzen kastrieren und nehmen ca 200 Fundtiere, davon viele Jungtiere, auf. Wir sind nur eine kleine Gruppe von 5-7 Menschen, die aktiv und ehrenamtlich ständig im Einsatz sind und immer wieder an ihre Belastungsgrenzen stoßen.

Werte & Wichtigkeiten


Tierschutz bedeutet für uns nicht nur, die Vermehrung zu reduzieren, sondern auch und vor allem, den Tieren zu helfen, wenn sie Hilfe brauchen. Dazu gehört die Suche nach einem geeigneten Zuhause genauso wie deren Ernährung und tierärztliche Versorgung im Krankheitsfall. Ein heimatloses, schlecht ernährtes, ausgesetztes Tier leidet wesentlich öfter unter Parasitenbefall und Infektionen als ein umsorgtes und geimpftes Tier. Ein scheues, verstörtes Tier, das möglicherweise schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat, braucht oft lange um wieder Vertrauen zu finden.
Tierschutz bedeutet aber auch die Menschen aufzuklären, in der Bevölkerung eine Sensibilisierung für die Problematik zu erreichen und gemeinsam mit ihnen Lösungen zu suchen.

Tägliche Arbeit


Versorgung der Tiere incl. Tierarztbesuche, Sozialisierung, Einfangen von Streunern, Gespräche mit Ämtern und Gemeinden, Vermittlungsgespräche, Förderanträge stellen, Öffentlichkeitsarbeit

Für Streuner, die nach der Kastration nicht mehr an ihren Ort zurück dürfen, richten wir momentan ein großes Freigehege ein.
Außerdem bauen wir unsere Auffangstationen aus. Ein neues Katzenhaus entsteht sowie ein beheizbarer Bereich für mutterlose Katzenbabys, kranke, verletzte oder schwache Tiere.

Unterstützung / Maßnahmen / Aktionen / Projekte

text fjkfjgkfs gelkrgjjg

text fjkfjgkfs gelkrgjjg

text fjkfjgkfs gelkrgjjg

text fjkfjgkfs gelkrgjjg

text fjkfjgkfs gelkrgjjg

text fjkfjgkfs gelkrgjjg

text fjkfjgkfs gelkrgjjg

text fjkfjgkfs gelkrgjjg